DIE GESCHICHTE DER GESPRÄCHE

RESTAURIERUNG EINES BAUERNHAUSES

KATEGORIE: RENOVIERUNG
FERTIGSTELLUNG: 2020
LAGE: KITZBÜHEL | TIROL - ÖSTERREICH

DIE VISION

Architektur als Kommunikationsmittel. Das Objekt fungierend in Wechselwirkung als Band, Bezug, Bindung und Beziehung zwischen Spähre, Landschaft, Natur, Kultur, Nachbarschaft, Mensch und Umwelt. Ein Haus geht immer einen Dialog ein. In diesem Fall den Dialog mit der Tradition und den umliegenden landwirtschaftlichen Bauten. Es hört zu und erzählt, von Konstanz und von Entwicklung. Von Beständigkeit und Veränderung. Vom Kommen, vom Bleiben und vom Gehen. Es dient als Ort zum vertraulichen Austausch. Als Ort des Dialogs in doppelter Hinsicht. Nach außen sowie nach Innen. Das Bauernhaus in Schwendt trägt über 600 Jahre Geschichte in sich. Das sind über 600 Jahre Dialog. Unser Auftrag war es zu ermöglichen, dass dieser weitergeführt wird.

DIE UMSETZUNG

Das ehemalige Bauernhaus liegt im idyllischen Dörfchen Schwendt im Bezirk Kitzbühel am Fuße des Wilden Kaisers. Die Grundmauern des Hauses wurden bereits im 15. Jhd. errichtet.  Die Bauherren machten sich zur Aufgabe das antike Landhaus unter behutsamem Einsatz moderner Stilelemente zu einem Ferienwohnsitz umzubauen. Das große Haus ist auf drei Ebenen organisiert. Im Erdgeschoss liegt der weitläufige Eingangsbereich, eine Stube mit Ofen, Küche und Wohnraum. Eine Wendeltreppe aus Schwarzstahl schwingt sich leicht durch Unter-, Ober- und Dachgeschoss.

In den oberen Stockwerken befinden sich Schlafzimmer und ein weiter Wohnraum. Feinheiten, wie die stählerne die Treppe und das für ein Bauernhaus auffällig große Fenster im Wohnzimmer stellen sich als moderne Stilelemente dem sich Landhausstil entgegen und fügen sich gleichzeitig spielerisch ein. Das Wechselspiel zwischen Schnitzereien in den rustikalen Holzelementen und schwarzen Stahl oder Glaselementen wirkt zu keinem Zeitpunkt künstlich oder gar aufdringlich. Vielmehr gelingt ein sanftes verschmelzen der Geschichte eines Hauses, welches in der moderne angekommen ist. Von außen wahrt das Haus den klassischen Stil der Region.  Groß und mit rechtwinkligen Fundament, steht das Haus frei in ländlicher Umgebung. Es verfügt über ein Atelier und eine Sauna. Auf beiden Stockwerken finden sich große Balkone. Im Obergeschoss streckt sich dieser von der Ost-, über Süd- und Westfront rund um das Haus. Zu jeder Tageszeit lässt sich dort ein sonniger Platz finden.  Bei dem Umbau galt die oberste Priorität der Erhaltung des Bestandes. Sowohl bei der Fassade, als auch bei den Innenräumen.  Ziel war es, den optischen Eingriff auf ein Minimum zu reduzieren. Hierfür wurden weder Mühe noch Kosten bezüglich der Materialität gescheut.  Beispielsweise wurden die feuchtigkeitsanfälligen Grundmauern in einem aufwendigen Verfahren nachhaltig trockengelegt. Um dem Stil ganzheitlich treu zu bleiben, wurde unter Aufbringung beispielloser Geduld und mit großem Aufwand alte Dielenböden aus ganz Österreich gesucht, aufgekauft und Hauses verlegt. Das Ferienhaus wird noch lange Geschichten erzählen.

Bauernhaus Brachvogel Bestandsaufnahme
Brachvogel Stiegenhaus