INDIVIDUELLE CHARAKTERE FÜR INDIVIDUELLE ARCHITEKTUR – SNOW’s STORY

Individuelle Charaktere für individuelle Architektur

Ein Sprichwort sagt, dass man die Dinge, die man gerne tut, auch am Besten macht. Diesem Leitsatz folgte Thomas Krämer, als er noch während seines Studiums im Jahre 2012 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Trotz dem unabdingbaren Risiko, welches dieser Prozess mit sich bringt, folgte er seinem Drang seine kreativen und innovativen Ideen nicht nur theoretisch aufzuarbeiten, sondern auch praktisch und aktiv umzusetzen.

Die Unterschiede in Kultur, Herkunft und Charakter definieren bei SNOW den Schlüssel zum Erfolg. Die individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen des gesamten Teams, machen SNOW zu einem einzigartigen Zusammenspiel, welches Kreativität, verschiedene Sichtweisen und individuelle Talente fördert. Die Diversität ist somit die Grundlage für die ausgeprägte Kommunikations- und Auffassungsfähigkeit, welche eine Bandbreite an Sichtweisen und Interpretationen fördert, die emotionale Tiefe der Projekte stärkt, und zu raffinierten Lösungsfindungen führt.

Ein Zusammenspiel aus Kunst und Technik

Entgegen der aktuellen Generation der globalen Massenanfertigungen, fokussiert sich SNOW auf die Naturbelassenheit von Materialien und stützt sich auf eine Zusammenarbeit mit regionalen Partnern. Das Wesen des Projekts steht bei SNOW klar im Mittelpunkt und die einzelnen Projekte entstehen stets mit einem nachhaltigen Grundgedanken, modernen und innovativen Lösungsfindungen sowie dem Zusammenspiel aus Kunst und Technik. Ziel ist es, Architektur nicht nur zu bauen, sondern sie jedes Mal neu zu empfinden, denn Architektur bleibt ein Gefühl.