SCHWARZE SCHÖNHEIT – INDUSTRIESTAHL IN DER MODERNEN ARCHITEKTUR

Schwarze Schönheit – Industriestahl in der modernen Architektur

Die Farbe Schwarz übt seit jeher eine Faszination auf den Menschen aus. So wirkt sie bedrohlich und anziehend zugleich, mysteriös und ferner würdevoll. Kraft und Bedeutung der Farbe Schwarz sind so gegensätzlich wie bei kaum einer anderen Farbe. Negatives wie Bedrohung oder Angst finden in Schwarz ihren Ausdruck. Gleichzeitig repräsentiert die Farbe aber auch Seriosität, Würde und besitzt einen feierlichen und klassischen Charakter. Eine Möglichkeit um diese Eigenschaften der Farbe in der modernen Architektur positiv hervorzuheben ist Schwarzstahl. Durch ihn können Akzente und Details gesetzt werden und einem Raum einen unverwechselbaren und individuellen Charakter verleihen.

Schwarz- oder Industriestahl ist roher Stahl in seiner natürlichen Erscheinung. Durch ein spezielles Umformverfahren bei sehr hohen Temperaturen entsteht die typische und ästhetische Beschichtung aus schwarzblauem Zunder und Abbrand. Diese besondere Oberfläche des Materials wirkt wie eine hochwertige Patina und verleiht dem Baustoff einen edlen und ausdrucksstarken Charakter. Schwarzstahl ist ein vielseitig einsetzbares Material: Rahmen, Oberflächen, Lampen und sogar einzelne Möbelstücke können mit Industriestahl gestaltet werden. Die Vorteile für die Verwendung dieses Materials liegen dabei klar auf der Hand: Schwarzstahl gilt als robust, zeitlos, vielseitig und avantgardistisch und findet daher gerne Verwendung in der modernen Architektur.