NATÜRLICH SCHÖN TEIL 2 – UNIKAT NATURSTEIN

Natürlich schön

Vom Menschen gedacht, vom Menschen gemacht: Artifizialität prägt unsere Postmoderne. Künstliche Materialien, Formen und Farben bestimmen oftmals das Gebäude- und Raumbild. Dem zugunsten rücken Natürlichkeit und Echtheit verstärkt in den Hintergrund. Doch ebendiese stetige Urwüchsigkeit bietet den passenden Ausgleich zu unserem schnelllebigen und teilweise naturgelösten Zeitgeist.

Um Natürlichkeit, Echtheit und Urwüchsigkeit im eigenen Lebensraum wieder stärker in den Vordergrund zu rücken, stellen wir euch in unserer aktuellen Serie „Natürlich schön“ Einrichtungsgegenstände und Materialien mit natürlicher Ausstrahlung und Wirkung vor. Im zweiten Teil unserer Serie dürfen wir euch dabei den Naturstein präsentieren.

Unikat Naturstein

Als Naturstein werden generell alle Steine bezeichnet, welche in der Natur vorgefunden werden. Zu den bekanntesten und am weitverbreitetsten Steinarten zählen dabei Granit, Marmor, Sandstein, Porphyr, Basalt, Tonschiefer und Kalkstein. Je nach Art des Steins unterscheiden sich die Materialien in Wasseraufnahme, Druckfestigkeit, Wärmespeicherkapazität oder Frostbeständigkeit. So werden beispielsweise harte, robuste Steine wie Granit oder Basalt gerne im Außenbereich verbaut. Weichere Materialien hingegen wie Porphyr oder Marmor vorzugsweise in Innenräumen.

Naturstein gilt als vielseitig einsetzbares Baumaterial. Je nach Verarbeitung des Steins entsteht eine neue Optik und Ästhetik. Durch Unebenheiten, Farbunterschiede und Einschlüsse anderer Materialien wird jedes Stück Stein zu einem Unikat, welches sich leicht mit anderen Baustoffen wie beispielsweise Stahl, Glas oder Beton kombinieren lässt. Gut ersichtlich wird dies in unserer Ferienwohnung in Waging: Die Waschschale aus Naturstein bettet sich auf dem hölzernen Verbau nahtlos ein und tritt als Highlight im Badezimmer hervor.

Ein weiterer positiver Aspekt in der Verwendung von Naturstein ist seine Nachhaltigkeit: Die Gewinnung von Naturstein erfordert nur einen geringen Energieaufwand. Gleichzeitig kann das Material leicht entsorgt und recycelt werden, da es keine Schadstoffe enthält.

Naturstein